Sicherheit
erleben.
Vertrauen
aufbauen.

Menschen, die von anderen Menschen abhängig sind, stellen für das Umfeld eine Herausforderung dar - für Sie als Angehörige und für Freunde in ganz besonderer Weise.

Wie begegne ich diesem „neuen“ Menschen? Was kann ich tun, damit der Mensch im Mittelpunkt bleibt, der Blick für den Menschen nicht verloren geht durch Fokussierung auf Einschränkungen und Trauer um das, was nicht mehr ist?

Wir brauchen Mitgefühl und wir müssen erahnen, was fehlende bzw. eingeschränkte Wahrnehmung und Bewegung in und um uns verändert - persönlich, aber auch in der Beziehung zu Angehörigen und Freunden. Eine individuelle Annäherung ist gefordert. Durch Erlangen von Sicherheit und Vertrauen in meinem Handeln und durch Verstehen der Situation kann sich Begegnung, ein wechselseitiger Austausch und ein Lernprozess entwickeln.

WIR UNTERSTÜTZEN SIE BEI DIESEM PROZESS.

Sie wollen die pflegerische Versorgung weitestgehend selbstständig durchführen?

SICHERHEIT, VERTRAUEN UND ZUTRAUEN SIND EINE TRAGENDE BASIS STATT ÄNGSTE UND SORGEN.

Unsere Beratung umfasst eine Aufnahme der jetzigen Situation, um Probleme zu erkennen und Lösungsstrategien gemeinsam zu entwickeln. Zusätzlich bieten wir Ihnen Schulungen an und beraten Sie, wie Sie ein förderliches Umfeld gestalten können.

Durch die Begleitung unterstützen wir Sie